14.08.2013

Schwangerschafts-Öle



So ein bisschen Angst vor den Nebenwirkungen der Schwangerschaft hat man ja schon.
Mit der Mama als Vorbild kann ich darauf hoffen, keine Schwangerschaftsstreifen zu bekommen (dafür aber bis zu 20 kg zuzunehmen!). Dennoch bringt nur das Hoffen alleine auch nichts. Der Hauttyp ist natürlich auch ausschlaggebend sowie die Ernährung und Bewegung. So ganz auf das Gefühl ausruhen, da passiere mir schon nichts, kann ich jedoch nicht und deshalb öle ich meinen Babybauch seit dem 2. Monat fleißig ein.

Um einen Erfolg zu erzielen, sei es sinnvoll, sich zwei Mal täglich das Öl oder die Crème einzumassieren. Das mit der Massage klappt bei mir jedoch nicht so ganz. Ich empfinde das Ziehen und Zubbeln relativ unangenehm und nutze daher Alternativen: mit einem Massageroller fahre ich mir gelegentlich über den Bauch und benutze beim Duschen ein Peeling Duschgel.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bislang nicht feststellen konnte, ob mein Babybauch (noch) ohne Streifen geblieben ist dank der alltäglichen Prozedur. Nichtsdestoweniger ist das Einölen zum Ritual geworden. Empfohlen wird auch, den postnatalen Bauch weiterhin einzuölen.

Wie bei allen Produkten, gibt es eine riesige Auswahl an Dehnungsstreifen-verhindernden Massageölen und -crèmes. Ich habe mich grundsätzlich für Öle entschieden, weil sie mir reichhaltiger erscheinen, und bis jetzt einige getestet. 

Meine Haut ist nicht empfindlich, daher hatte ich bei keinem Öl Juckreiz oder Ähnliches. Wichtig waren mir letztendlich die Einziehdauer, der Geruch sowie die Inhaltsstoffe.


Bübchen Mama Massageöl
5,98 €, 200 ml
gerne nachts genutzt, da es etwas Zeit braucht, bis es einzieht, man muss den süßen, typischen Bübchen-Geruch mögen, mit Mandel- und Jojobaöl

Weleda Dehnungsstreifen-Pflegeöl
9,95 €, 50 ml
der Geruch ist wirklich in Ordnung, das Öl zieht schnell ein, mit Mandelöl und Weizenkeimöl, frei von Rohstoffen auf Mineralölbasis sowie synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen

Alverde Mamaglück Wilde Malve
2,95 €, 100 ml
für mich das schlechteste Öl in Sachen Geruch, es braucht sehr lange zum Einziehen, ich habe es zwar aufgebraucht, aber immer nur nachts genutzt, die Inhaltsstoffe scheinen alle natürlich zu sein, dennoch nicht die hochwertigsten Öle (u. a. Sojaöl, Sonnenblumenöl)

Bi-Oil
19,95 €, 125 ml
der fruchtige Geruch hat mir gefallen, es zieht gut ein, dennoch nicht wieder gekauft, da die Inhaltsstoffe etwas fragwürdig sind

Hipp Mamasanft Massage-Öl
7,99 €, 100 ml
der Geruch hat mir gefallen, es zieht gut ein, mit Mandel-, Jojoba- und Sanddornöl, frei von Farb- und Konservierungsstoffen, ohne Mineralöl

Avène Körperöl
16,90 €, 200 ml, in Apotheken erhältlich (in Mainz haben viele Apotheken Studentenrabatte!)
mein Favorit, der Geruch gefällt mir, es zieht relativ gut ein und hat gute, natürliche Inhaltsstoffe wie z. B. Kokosöl, Avocadoöl, Calendulaöl und Mandelöl, und aller Achtung! 1% Eau Thermale...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen