12.08.2013

The Honest Company




Ich merke immer wieder, dass es sehr sinnvoll ist, 40 Wochen schwanger zu sein - wenn alles klappt. Anfangs gewöhnt man sich an den Gedanken, dass nun ein kleines Wesen die Gedankenwelt bestimmt, dann beschäftigt man sich mit den vielen Entwicklungen des kleinen Babys, dann wird ein kleines Bäuchlein sichtbar, irgendwann kommt der Nestbautrieb und die Einkaufslust. Alles step by step.  

Über das Thema Windeln und Wickeln habe ich mich bisher noch nicht ausreichend informiert. Hebamme, Krankenhauswahl oder Kinderwagen standen weiter oben auf der to-do-Liste. 
Und ohne an den enormen Windelverbrauch und den damit einhergehenden Kosten und Müllbergen zu denken, möchte ich in der Zukunft zu gerne diese unglaublich süßen Windeln vom amerikanischen Hersteller The Honest Company meinem Sohnemann anziehen. Vor allem im Sommer sind sie doch unheimlich praktisch. Hübsche Öko-Windeln in tollen Mustern. Ganz angetan hat es mir das Anker-Muster. 

Kommentare:

  1. Hübsch, aber da trägt er ja ohnehin etwas drüber. Im Praxistest haben sich Rossmann-Windeln bewährt. Pampers sind gut, riechen aber nach Pipi. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Im Sommer vielleicht, wenn er halbnackig durch den Garten flitzen kann?! :)
    Rossmann-Windeln wurden mir auch schon empfohlen. Anscheinend kommt es ja auch immer auf Babygröße und Beinchenumfang an. Ich werde beides testen - Pampers ja frühestens schon im Krankenhaus.

    AntwortenLöschen