06.09.2013

SSW 32



Wie weit bin ich: 31+1

Die besten Momente diese Woche: Geburtsvorbereitungskurs mit meinem Freund und seine anzüglichen Bemerkungen :) Den kleinen Mann wieder im Ultraschall zu sehen.
Ich vermisse: ausgedehnte, entspannte Spaziergänge
Heißhunger auf: Obstsalat (Himbeeren, Trauben, Apfel, Nektarine, Kiwi)
Wehwehchen: immer noch Schmerzen im Fuß, anscheinend durch die zusätzliche Gewichtsbelastung und Schuhen mit zu dünnen Sohlen
Ich freue mich: auf ein ruhiges Wochenende, ausschlafen und den anstehenden Ikea-Einkauf
Gekauft/Bestellt: Schuhe! :) Innerhalb von zehn Minuten ganz hübsche, ergonomische Gesundheitsschuhe mit kleinem Absatz gefunden, die günstig waren und die meinen Fuß entlasten.

Erkenntnis: mit dem Fahrrad kommt man weit und Bauch und Beine werden entlastet


Leider kann ich die Möbel nicht alleine aufbauen und die meisten Kisten sind mir zu schwer, um sie umzuräumen. An einem Abend in dieser Woche machte ich mich deshalb an die Arbeit, unseren Kinderwagen, den Bugaboo Cameleon, aufzubauen. Ich dachte, dass es ja schnell gehen sollte und ich dann auch wieder mit einem Baby-Topic vorankommen könnte. Tja, wenn das mal so einfach gewesen wäre... Was für eine Arbeit! Nach sechzig Minuten hatte ich ihn aufgebaut, nicht selten habe ich gemeckert und mir passende youtube-Videos angeschaut. Jetzt bin ich ganz stolz: Das Baby-Zimmer steht voller Kisten und Wäsche und einem fertig aufgebautem Kinderwagen. Ja, wirklich sinnvoll.

Ergebnisse von der heutigen Vorsorgeuntersuchung: meine Werte sind "astrein", selbst der Eisenwert, obwohl ich seit Tagen kein Fleisch gegessen habe. Unser petit monsieur wiegt rund 1700 g, möchte auf keinen Fall sein Gesicht zeigen und ich habe 0,5 kg abgenommen (!?!).

Am Mittwoch bin ich spontan ein zweites Mal in das Vincenz Krankenhaus zu einem Informationsabend gefahren. Ich bin ein bisschen mit der Entscheidung überfordert, in welchem Krankenhaus ich entbinden möchte. Das liegt daran, dass es in Mainz zwei gute Kliniken gibt (Uniklinik und kkm). Sicherheit und bestmögliche medizinische Versorgung im Notfall oder eine gute Atmosphäre? Auch wenn anscheinend für alle Frauen aus meinem Geburtsvorbereitungskurs ganz klar feststeht, dass sie ins Vincenz gehen möchten, bin ich mir immer noch nicht sicher, was das beste für unser Baby und für mich ist. Entscheidungsrunde drei ist eingeläutet. Und demnächst möchte/sollte ich mich anmelden.

1 Kommentar:

  1. Ich hätte diese Sa Zeit um dir zu helfen die Kisten auszuräumen :-) Melde dich einfach bei mir!

    AntwortenLöschen