23.10.2013

DIY_ Stubenwagen


In Mainz steht sehr häufig Sperrmüll auf der Straße, immer wieder auch interessante Möbel. Ich habe schon einen hübschen Sessel gefunden, einen Kinderstuhl und einen Ikeatisch, den wir dunkelbraun lasiert haben. Ein toller Fund war im Frühjahr ein neuer Stubenwagen. Ich bin direkt an der nächsten Haltestelle aus dem Bus gesprungen und habe mir den Wagen angeschaut. Da ich erst wenige Wochen schwanger war und noch keinem die Neuigkeit erzählt hatte, war ich ein wenig überfordert: brauchen wir sowas denn? Was stelle ich damit an? Ich schickte meinem Freund direkt ein Foto und bekam die Antwort: ja, warum denn nicht?! Das Problem war nur, dass ich in einem anderen Stadtteil war und mir kein Auto zur Verfügung stand. Also bin ich die knapp 1,5 km durch einen Park gelaufen und habe den Stubenwagen hinter mir her gezogen. Es hat sich gelohnt. Denn nach vielem Abschleifen und Sprühen, mit Teewagenrollen und einem schönen Himmel (Mama sei Dank!) hat der petit monsieur für ein paar Monate einen wirklich tollen Schlafplatz. Es hat wirklich Spaß gemacht und ich freue mich so sehr, dass dort bald mein Sohnemann liegen wird.



Momentan steht der Stubenwagen im Kinderzimmer, bald kommt er dann mitsamt Buben ins Schlafzimmer.








Häkeldecke von Zara Home Kids im Sale gefunden, Mobile selbst gebastelt, Teewagenrollen vom Hornbach, Bettnest von Ikea, Himmelstange über einen ebay shop, Schlafsack auf einem Kinderbasar gefunden, Elefant-Greifling von meiner Mutter genäht, Hase-Greifling geschenkt bekommen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen