17.10.2013

SSW 38



d r e i  Wochen



Wie weit bin ich: 37+0
Die besten Momente diese Woche: Wieder vier Stunden mit den tollen Mädels vom Geburtsvorbereitungskurs im Café verbracht. Unser Stammtisch ist wirklich eine Bereicherung!
Seit heute bin ich in der Uniklinik Mainz angemeldet. Ich hatte ein gutes Gespräch mit der Dame und weiß, dass ich selbstbestimmt die Entbindung erleben kann. Die Räume im kkm sind wirklich um Einiges schöner, aber ich denke, ich habe mich nun endgültig entschieden. (ohman...)
Die Uni hat angefangen. Bei bestem Herbstwetter den Einführungsveranstaltungen beizuwohnen, auf dem Gelände Freunde zu treffen und Informationen zum Studium zu sammeln, gibt mir unglaublich viel Energie. Etwas wehmütig bin ich aber dennoch, dass ich das Studium ein Semester nach hinten verschieben muss. Aber hey, so eine große und spannende Aufgabe liegt vor mir!
Mir ist wieder einmal bewusst geworden, wie gut die Schwangerschaft verläuft. Klar, es gibt viele Uffs und immer wieder Wehwehchen. Aber ansonsten bin ich wirklich fit, glücklich, habe ganz ganz selten emotionale Schläge (und dann sind sie begründet), ich spüre ihn viel und kann diese Zeit genießen, er liegt seit Wochen richtig und ich darf eine unkomplizierte Entbindung erwarten. Großer Segen.
Hochschwanger sollte man sich ja viel entspannen und nicht überanstrengen. Mache ich aber selten. Wenn ich fit bin, dann will ich doch raus, in die Stadt, an die Uni, Kaffee trinken gehen usw. Vor ein paar Tagen habe ich mir dann aber mal eine Ruhepause - ein Lavendelbad - gegönnt, mit viel Vor- und Nachbereitung :)
Ich vermisse es, reisen zu können! 
Heißhungerdurst auf: Kaffee
Wehwehchen: Den harten Bauch habe ich seit längerer Zeit, nun ist noch ein Ziehen im rechten Oberschenkel hinzugekommen - laut den Weiten des Internets kann das alles sein: (Übungs- oder Senk)Wehen, Baby drückt auf Nerv, Überlastung, etc. Das stört ein wenig beim Laufen. Aber jedes Wehwehchen bringt mich ja einen Schritt näher zu meinem kleinen Mann. Und ich kann mir vorstellen, dass er auch nicht mehr wirklich Lust hat, so lange bei Mutti zu bleiben. Er drückt und tritt gegen die Rippen und alle Innereien. Ich merke nun aber auch, dass ich langsamer machen muss. Ich fühle mich gut, aber ich merke manchmal dann doch am Abend, dass es zu viel war.
Ich freue mich: auf den Kinderherbstbasar am Samstag
Gekauft/Bestellt: auf dem Kinderbasar eine Babywiege und einen Schlafsack, eine Kinderwagentasche, ein Körbchen für Hygieneartikel sowie eine neue Wickelunterlage in hellgrau über mytoys.de

Kommentare:

  1. Liebe Betsi, das mit dem Bein könnte der Ischias-Nerv sein, falls es aus dem Rücken kommt und eher vom Po nach unten zieht. Mir hat Akupunktur unheimlich geholfen und das hat sogar die Krankenkasse bezahlt. Zudem war das eine schöne Gelegenheit zum Entspannen und Baby spüren. Drei Wochen sind lang, probier es doch mal aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Caro, ich habe ziemlich großen Respekt vor Akupunktur - müsste das wohl vor der Schwangerschaft ausprobiert haben, jetzt traue ich es mir einfach nicht zu. Obwohl ich bisher nur Gutes gehört habe. Heute ist das Ziehen schon sehr viel weniger, ich werde es weiter beobachten und spätestens beim nächsten Vorsorgetermin weiß ich dann, was genau das Problem war/ist.

      Löschen