20.06.2014

Erfrischung auch für Babys: Avène Eau Thermale




Bis ich mir letztes Jahr die erste Sprühdose des Eau Thermale von Avène kaufte, belächelte ich das kleine Wunderwässerchen mit seinen ach so vielen Möglichkeiten. Es schien mir als Geldmacherei, reines Wasser in eine Dose gefüllt. Aber dann sah ich es bei einigen Freundinnen im Badezimmerschrank. Irgendwas musste wohl an dem Thermalwasserspray dran sein; und ich kaufte mir in Paris eine Reisegröße.

Und was soll ich sagen? Es ist ein gehyptes Utensil, eine Sprühflasche mit Wasser. Und dennoch hat sie ihren gewissen Reiz. Das Wasser kommt in so feinen Tröpfchen aus der Drüse, das man sich tatsächlich direkt angenehm erfrischt fühlt. Die Reisegröße ist handlich und passt bei mir in jede Tasche. Und es kann scheinbar noch mehr. Es schenkt der Haut Feuchtigkeit unter der Pflege, es fixiert das Makeup, es desinfiziert und es soll das Kratzen im Hals lindern. Die Heilwirkung des Wässerchens muss jeder für sich herausfinden.

Aber eine Funktion haben wir in den letzten heißen Tagen kennengelernt. Wir saßen am Rhein unter Bäumen und Anton war nölig, ihm war einfach zu heiß. Doch dann kamen wir auf die ganz naheliegende Idee, ihn mit dem Thermalwasser vollzusprühen. Er liebt es!


Avène ist natürlich nicht das einzige Thermalwasser, das es auf dem Markt gibt. Weitere Hersteller sind z. B. Caudalie, La Roche-Posay oder Vichy.

Hier stellt Avène ein paar Möglichkeiten, wie man das Thermalwasserspray nutzen kann.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen