29.09.2014

Die Affen rasen durch das Bett... äh den Wald! im Schlafsack von aden+anais



Ganz plötzlich ist es kalt und ich stehe wieder einmal vor der Frage, was ziehe ich meinem Baby eigentlich an? Und nicht nur dann, wenn wir auf dem Spielplatz oder in der Stadt unterwegs sind, sondern auch in der Nacht beim Schlafen. Wir haben Antons Schränke wieder aufgestockt und er ist nun in Besitz eines neuen Schlafsacks.

Ich bin immer ganz entzückt von den schönen Mustern von aden+anais. Wie soll man sich da entscheiden. Ich liebe dieses Sternenmuster, finde dunkle Farbtöne wunderschön und bin ganz begeistert von der Jungle Jam Kollektion. Ganz untypisch für mich, habe ich mich für etwas "Lustiges" entschieden, für etwas, das niedlich ist, ohne kitschig zu sein (und das bekommt aden+anais immer richtig gut hin): den Jungle Jam Schlafanzug mit kleinen Äffchen.

Ich liebe Antons Schlafsack. Nicht nur wegen der Äffchen. Der Stoff, feiner Baumwollmusselin, (also wenn ihr euch das angenehmste Spucktuch vorstellt,) wurde bei jeder Wäsche noch weicher. Der Stoff ist leicht und luftdurchlässig, hält aber gleichzeitig warm. Und der Schlafsack hat selbst eine große Spuckattacke überlebt. Bei einer 30 Grad Wäsche ging alles prima wieder raus. Der Reißverschluss lässt sich von unten öffnen, das heißt, es gibt keine Kratzer an Hals und Kinn und das nächtliche Wickeln wird einfacher.  Anton kann sich im Schlafsack gut bewegen, sich im Bett hinsetzen und aufstellen. Bei unseren anderen Schlafsäcken funktioniert das nicht so gut, weil sie sehr steif sind. Das Material ist bei aden+anais jedoch so weich und fließend, dass Antons Kletteraktionen eben auch mit Schlafsack funktionieren. Beim nächsten Mal würde ich mir aber noch einmal gut überlegen, welche Version ich haben möchte. Wir haben uns für den Klassischen Schlafsack entschieden, der relativ dünn und somit perfekt für normale Sommer- oder Frühlingsnächte geeignet ist. Da wir Anton meistens im Schlafsack plus Decke schlafen lassen (er ist ja alt genug), ist es also eine ganz sinnvolle Wahl, da der Schlafsack eigentlich das ganze Jahr über genutzt werden kann, im Herbst und Winter mit Decke und an warmen Tagen alleine. Wenn einem der Stoff dennoch zu dünn ist, empfehle ich, auf die anderen beiden Linien zurückzugreifen: die Cozy Schlafsäcke und Cosy Plus Schlafsäcke aus vier Lagen Musselin. Sie halten in klimatisierten Räumen und in kalten Nächten richtig warm, ganz ohne zusätzliche Decke.

Ich kann euch die Produkte von aden+anais also nur ans Herz legen. Ist auch immer ein tolles Geschenk ;-)

Wenn ihr immer auf dem Laufenden bleiben wollt, welche neuen Kollektionen bald auf den Markt kommen, meldet euch beim Newsletter an.


Vielen Dank an aden+anais!







Kommentare:

  1. Die Schlafsäcke sind super schön, hatte sie aber noch nie "live" in der Hand. Ich wusste gar nicht, dass es die auch in dicker gibt. Wäre für uns auch mal eine Alternative. Unser dicker Schlafsack ist auch so unflexibel und Madame schläft seit einigen Tagen auch gerne auf der Seite, kann sich darin aber kaum bewegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann ihn wirklich sehr empfehlen (oder eben die Cosy Versionen). Soweit ich weiß, hat der Wirth auch welche :)

      Löschen