20.03.2015

one tiny little story


Es gibt so viele klitzekleine Geschichten im Alltag.



Anton fährt mit seiner Spielzeugkiste auf Rollen gegen die Wand und sagt: Boum!

Wir bekamen ein wunderschönes Päckchen geschickt und eines der Geschenke für Anton war eine Kaninchenfigur von Schleich. Der Einfachheit halber heißt sie Häschen. Anton nahm das Häschen, ließ es auf dem Tisch hin und her hoppeln und schnuffelte (das hat er nämlich neu gelernt). Und als ich ihn fragte, ob das Häschen nicht auch essen wolle und ihm ein paar Brotstücke anbot, machte Anton Schmatzgeräusche für das Häschen.

Beim Essen machte Anton ziemlich großen Rabatz, ließ die Nudeln auf den Boden runterfallen und schüttete seinen Becher um. So wie jedes Mal, wenn er vom Essen ablenken möchte, zeigte er auf die Liederbücher und sagte: Bittebittebitte. Wir waren sichtlich genervt und erklärten ihm, dass wir nur dann singen, wenn er auch ordentlich esse und dass wir noch gar nicht mit dem Essen fertig seien. Daraufhin sagte er: Bitte Papa. Was soll man denn da schon machen?!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen