01.04.2015

one tiny little story


Das ist DIE Story des Monats. Echt.

Am Samstagabend wollten wir nach einem Bummel in der Stadt nur noch schnell ein paar Kleinigkeiten für's Abendessen im Supermarkt kaufen. Anton saß schon länger nur im Kinderwagen und quengelte ein bisschen, deshalb holten wir ihn raus und ließen ihn an der Hand laufen. Kurze Strecken läuft er ja schon lange alleine, also ließ er immer wieder los und hielt sich an einem Regal fest (und riss die Schokoladentafeln runter). Als wir eine Minuten an der Kasse warten mussten, merkten wir auf einmal, dass Anton weglief. WegLIEF. Und zwar zum Bäcker hin. Eine große Strecke. Er hielt an, drehte sich um, lief auf uns zu, hielt sich kurz irgendwo fest, drehte um und lief zur Eingangstüre. Seitdem laufe ich Anton hinterher. Ich weiß nicht, warum er sich genau diesen Moment ausgesucht hat, um loszulaufen. Aber es hat Klick gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen