28.04.2015

one tiny little story


Als ich von einem Einkauf nach Hause kam, war ich fassungslos, weil ich die Schokoladenschachtel feinster schweizerischer Pralinen - ein Geschenk für unsere netten Nachbarn - nicht unter meinen Einkäufen fand. Ich suchte, packte den gesamten Inhalt aus dem Beutel und breitete ihn auf dem Küchentisch aus, lief ins Wohnzimmer zu meiner Jacke, untersuchte alle Ablageflächen zwischen Wohnzimmer, Flur und Küche - fand jedoch nichts. Ich konnte nicht fassen, dass ich tatsächlich so neben mir gestanden hatte und die Schachtel immer noch im Laden lag. Da der Supermarkt nicht weit entfernt war, lief ich die Strecke wieder zurück und fragte die Kassiererin, ob sie die Pralinen gesehen habe. Ich ärgerte mich ein wenig, dass die Schachtel weg war - hatte die Frau hinter mir sie einfach eingepackt? Hatte womöglich die Kassiererin die Pralinen für sich selbst eingesteckt?! ... Zu Hause angekommen, mit einer neuen Schachtel der gleichen Sorte, sah ich, dass Anton halb in der Waschmaschine hing. Ich ging ein paar Schritte in seine Richtung und entdeckte eine wunderschöne Pralinenschachtel in der Trommel. Der kleine Mann hatte doch tatsächlich in dieser einen Minute des Ankommens, die Schachtel geschnappt und sie gut versteckt. Kleiner Bandit.

Kommentare:

  1. Also, da du ja jetzt zwei Schachteln hast, kannst du die eine ja selbst essen oder teilen, mit anderen Pralinenliebhabern *zwinkerzwinker*

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upps, die Hälfte ist schon weg! Komm schnell vorbei für die zweite... :)

      Löschen