27.05.2015

one tiny little story


Anton und ich haben ein Ritual. Jeden Tag, wenn wir heimkommen und unsere Jacken und Schuhe ausgezogen haben, gehen wir in die Küche. Platt vom langen Vormittag, brauche ich am frühen Nachmittag meinen dritten, vierten oder xten Kaffee. Und zum Kaffee immer etwas Süßes. Auch Anton hat Hunger. Nach seinem Mittagsschlaf hat er großen Appetit und so sitzen wir hier am Esstisch mit Müsli, Wasser, Schokolade und Kaffee. Jeden Wochentag, von Montag bis Freitag, wir zwei am Esstisch.

(Und es geht bei ihm nichts über das Müsli. Er steht in der Küche, zeigt auf das Regal und sagt nein neeeeein, wenn ich ihm ein anderes Müsli in die Hand drücke. Er deckt den Tisch, wenn er weiß, dass es Müsli gibt. Und selbst wenn er aufgrund von Zahnschmerzen gar nichts essen möchte, hat er immer Lust auf Müsli.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen