10.08.2015

Buchtipp: Wo ist Mami?


Den Grüffelo kennen sicherlich die meisten von euch. Axel Scheffler und Julia Donaldson haben eine Kultgeschichte mit dem kleinen Monster geschaffen. Zur Zeit wird dieses Buch bei uns nicht sehr häufig gelesen, aber dafür umso mehr das Buch "Wo is Mami?", das ebenfalls von ihnen produziert wurde.

Die Geschichte ist ganz schnell erzählt. Der kleine Affe sucht im Dschungel seine Mama und der blau-farbene Schmetterling hilft ihm bei seiner Suche. Die Mama ist groß, aber nicht so groß wie ein Elefant. Sie hüpft, ist aber kein Frosch. Und der Schmetterling versteht erst spät, dass der kleine Affe seiner Affenmama ganz ähnlich sieht. Der Nachwuchs des Schmetterlings sieht nämlich ganz anders aus. Glücklicherweise findet der Affe zum Schluss seine Mami.

Das Buch ist auf jeden Fall schon für Kinder ab 1,5 Jahren geeignet. Die Texte sind kurz genug, so dass Anton auch zuhören kann, bevor er die nächste Seite umblättern möchte. Viele Tiere tauchen auf, die man entdecken kann. Manche Tiere sind nicht in Deutschland heimisch, aber Anton kennt sie trotzdem schon alle. Das Wort amimi (Ameise) hat er aufgrund dieses Buches gelernt. Das Format passt in jede Wickel- oder Handtasche und wir haben das Buch oft dabei.






Kommentare:

  1. Das war auch unsere "Einstiegsdroge" in die Scheffler-Donaldson-Sucht. Mittlerweile besitzen wir sieben Bücher und sammeln fleißig weiter. Die kann man auch so schön schnell auswendig lernen und dann aufsagen wie früher Goethe in der Schule :D

    Liebe Grüße, Aneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe. Die Bücher haben einfach so schöne Reime, tolle Bilder und coole Charaktere.

      Löschen
  2. Das ist sehr süß. Bei uns ist jetzt auch "He Duda" ganz groß. Und zum zweiten Geburtstag bekommt W. "Die Schnecke und der Buckelwal." :)
    Lieben Gruß, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach stimmt, so ganz langsam kann man sich ja auch schonmal um die Geschenke kümmern! :)
      Ich schaue mich auch mal demnächst im Bücherladen nach neuen Büchern um. Wir haben zwar soo viele, aber Anton liest und guckt sehr gerne. Bücher sind immer eine gute Idee!

      Löschen