12.08.2015

one tiny little story


In unserem großen Gemeinschaftsgarten gibt es Vieles, von dem Anton begeistert ist. Die Schaukel natürlich, die vielen Bobbycars mit Anhänger, ein großes Trampolin und im Sommer auch einige Planschbecken. An einem Abend kehrten wir nach einem ausgiebigen Spielplatzbesuch auch noch in den Garten ein. Anton kennt alles und läuft meistens zu allererst zu den Häschen Milli und Trixie. So auch an diesem Abend. Bald darauf trafen wir auch ein paar Nachbarskinder und Anton entdeckte ein Planschbecken, das noch mit Wasser gefüllt war. Das zweijährige Mädchen L. und er spielten mit dem Wasser, sammelten es in kleinen Behältern und nässten den Sandkasten damit. L. zeigte ganz stolz ihre neue Gießkanne, die sie nur wenige Stunden vorher geschenkt bekommen hatte. Ich stand mit L.s Mutter ganz in der Nähe und wir unterhielten uns, ich immer ein Auge auf die Kinder gerichtet. Und dann sah ich, dass L. eine ganze Gießkannenladung mit kaltem Wasser über Antons Rücken ergoss. Und er?! Er lachte sich kaputt! Es war so witzig, die beiden zu beobachten, denn, noch immer angezogen, schütteten sie sich gegenseitig Wasser zu, bis sie klatschnass waren. Und dann kletterten sie natürlich auch noch in das Planschbecken. Es macht mich so glücklich, Anton so zufrieden und begeistert zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen