23.10.2015

Geschenkideen zum 2. Geburtstag



Ticktack macht Anton, wenn er uns die Uhr erklärt. Die Zeit, die unaufhörlich ticktackt. Die Zeit, die an uns vorbeirast. Und schwuppsdiwupps ticktack ist Anton ZWEI Jahre alt.

Ich schwelge noch nicht in Erinnerungen, sondern freue mich auf die Familienfeier, die gerade geplant werden will. Schon seit ein paar Wochen werden wir immer wieder gefragt, was einem Zweijährigen denn geschenkt werden kann. Oh, da habe ich einige Ideen.


1 // Memory. Diesen Wunsch habe ich uns schon selbst erfüllt und im Sommer ein schönes Tier-Memory von Haba gekauft. So ganz hat er das Spiel noch nicht verstanden, aber ihm macht es unheimlich viel Spaß, die passenden Tiere zu finden. Auch, wenn dann fast alle Karten gleichzeitig aufgedeckt liegen.

2 // Holztiere. Wie wunderwunderschön ist denn bitte dieses Set? Leider möchte Anton mit seinen paar Tieren nicht spielen, dabei finde ich die Holztiere einfach nur cool. Ich kenne nur ein Kind (W.), das wirklich mit ihnen spielt. Was meint ihr? Trotzdem schenken, oder? :)

3 // PosterDieses mag ich auch sehr. Antons Zimmer könnte etwas Erneuerung gebrauchen. Seit Anfang dieser Woche bin ich im Aufräum- und Umgestaltungswahn. Ein Alphabet Poster fehlt uns noch.

4 // Kran. Anton liebt Baustellen (bartadelle). Zu seinem Kipplaster und seinem Bagger vom letzten Jahr soll sich nun auch ein Kran gesellen. Ich glaube, das wird der große Hit.

5 // Garage. Diese mag ich auch. Anton spielt so gerne mit seinen Autos. Jetzt kann er seine imaginäre Auto-Welt erweitern.

6 // Brio Bahn. Die über 35 Jahre alten Schienen und Züge, mit denen Anton spielt, könnten ein paar Extras vertragen. Eine Ampel, ein paar neue Waggons, noch mehr Schienen.

7 // Kuschelmäuse. Wir haben genug Kuscheltiere und Anton interessiert sich überhaupt nicht für sie. Außer für Maus und Mäuschen (was für kreative Namen). Er würde sich sicher über Zuwachs in der Mäusefamilie freuen.

8 // Spielteppich. Noch eine Erweiterung für seine Autowelt. Diesen und diesen Teppich finde ich aber auch ganz gut. Und ein wunderschöner schwarz-weißer Teppich von H&M Home war leider bereits ausverkauft. Letzten Endes ist es ein Teppich aus dem Ikea geworden.


Und was ich sonst noch gut finde:

Siku Autos. Je mehr desto besser. Anton liebt sie, ich nehme sie immer mit und auf dem neuen Teppich lassen sie sich bestimmt richtig gut fahren.

Tisch und Stühle. Wir haben in Antons Zimmer eine kleine Malecke eingerichtet und uns für eine günstige Alternative entschieden.

Puzzle. Für andere Kinder habe ich sie schon gekauft, aber meinen Sohn dabei immer vergessen. Huch.

Anhänger. Für das Bobbycar. Oh, wie Anton das Bobbycar liebt. Dann könnte er auch seine Autos und Steine und Gräser transportieren.

Bücher. Ganz viele Bücher. Für große Jungs. Zum Beispiel Freunde von Eric Carle oder Herr Tiger wird wild von Peter Brown.

Knete. Für den kreativen Teil. (Und weil ich sie nicht selbst herstellen möchte.)

Schlitten. Ich bin kein großer Fan von Schnee und Kälte. Aber wenn der Winter kommt und es schneien wird, dann müssen wir ja trotzdem aus dem Haus. Ehrlich gesagt kann ich aber überhaupt nicht einschätzen, ob Anton Spaß am Schlittenfahren haben wird oder nicht.

Windrad. Weil Anton das Wort so schön findet und wir kein Windrad zu Hause haben, habe ich ihm ein schönes Windrad gekauft.

Duplo. Wir brauchen dringend eine Erweiterung für unser Basis-Set. Um noch mehr Häuser, Straßen und Tunnel zu bauen.

Lernuhr. Mit einem ticktack schließe ich meine Ideenliste ab. Anton entdeckt jede Uhr der Stadt und um ihm die Möglichkeit zu geben, eine Uhr selbst zu "bedienen", ist diese Lernuhr perfekt.


Habt ihr noch mehr Ideen?

Kommentare:

  1. Antons Geschenk liegt "leider" schon seit einiger Zeit in der Schublade - sonst hätte ich sofort das Alphabet-Plakat bestellt, so hübsch!

    AntwortenLöschen