23.05.2016

Geschenkideen zur Geburt für das Baby: Kleidung

Ach Mensch, ich komme hier so gar nicht in die Gänge. Das Unileben hält mich gerade von Einigem zurück und trotzdem genieße ich jeden einzelnen Tag. Unser Alltag könnte kaum schöner sein. Nur der Blog leidet darunter. Viel zu viele angefangene Artikel schlummern in der Entwurfsbox und warten auf die Bearbeitung und Veröffentlichung.

Ich wurde schon häufig gefragt, was wir uns denn für unseren Minimann zur Geburt wünschen. Und ich vertröste immer wieder auf diesen Artikel. Fakt ist: soo viel brauchen wir nicht. Das ist ja wirklich ein Vorteil von einem zweiten Kind. Der größte Teil der Erstausstattung ist bereits gekauft und kann wieder aus den Kisten herausgekramt werden. Doch nach knapp drei Jahren entwickeln sich die Bedürfnisse und der Geschmack weiter, manches ist schlicht abgenutzt und muss ausgetauscht werden. Da wir im ersten Jahr für Anton einen riesigen Grundstock an geliehenen Klamotten hatten und diese dann auch wieder zurückgegeben haben, durfte ich in den letzten Wochen ganz schön kräftig einkaufen. Das hat Spaß gemacht! Ich bin eine überzeugte Basareinkäuferin und habe auch ein paar feine neue Stücke gekauft. Und dennoch sind noch ein paar Wünsche für den kleinen Menschen offen.


Kleidung

Obwohl wir nun zwar schon beinahe alle Basics für die ersten Wochen mit dem Mini haben, freue ich mich dieses Mal noch viel mehr als damals auf neue Kleidungsstücke. Es liegt wohl daran, dass es einfach so unglaublich viele schöne Klamotten gibt und mir aber vieles schlichtweg zu teuer ist. (Denn jetzt mal ehrlich, vieles ist doch viiiiel zu teuer. Babykleidung, die nur wenige Wochen getragen und dann noch vollgespuckt wird...) Aber wünschen darf man sich ja alles, oder?

Zum Beispiel fehlen in Minimanns Garderobe noch ein paar Wolle/Seide-Teile, ein Schlüttli (10) und uns fehlen ein paar Mützchen. Wie wunderbar ist denn bitte das Häubchen mit Aquarellprint von Monkind (5), das Häubchen mit Pebbles von Soft Gallery (3) oder das Häubchen von Selana und die Beanie von Walking the Cat (8)?

Ich finde, dass auch noch ein, zwei tolle, warme Strickjacken eine Bereicherung wären. Den Hoodie von +1 in the family (2) schmachte ich schon sehr lange an, ebenfalls hat Zara Baby immer ganz hübsche Strickjacken und auch die Kimonojacke von Macarons (7) ist toll.

Auf jeden Fall soll unser zweiter Sohn einen Walkoverall (4) im Winter tragen und vielleicht den Onesie von Tinycottons (11) bekommen.

Ich bin seit den letzten Monaten in so einige Labels ziemlich verschossen. Marmar Copenhagen macht unheimlich hübsche Teile. Egal ob grau oder dunkelblau, ich liebe sie alle. Vor allem der Body (6) hat es mir angetan, der Strampelanzug zum Wickeln (9) und die Wickel-Kimonojacke.

Auch die Stücke von 1+ in the family finde ich ganz wunderbar. Ich bin begeistert von den hübschen Shirts: Shirt mit Knöpfen (12) und Shirt (1).

Dass Babys keine Schuhe brauchen ist ja einleuchtend. Aber als Anton etwas älter wurde und Krabbelschuhe bzw. Babymoccs langsam Sinn machten, hatten wir keine und die mühsame Suche begann. Die Minimocks sind alle ganz schön.

Noch viele weitere Onlineshops, bei denen mir vieles so gut gefällt, sodass ich mich kaum entscheiden kann (und bei denen ich teilweise überhaupt nicht weiß, wie man an die Sachen kommt): Noeser, Carlijnq, Wheat, Minimalisma, KoekaSaplingchild und Rootswings. Schaut euch mal die hübschen Teile an. Könntet ihr euch entscheiden und eine Auswahl festlegen?

Aber bei all den wunderschönen Kleidungsstücken, die es in den Weiten des Internets gibt, finde ich selbstgenähte Kleidung von Freunden wirklich toll. Ich habe so talentierte Freundinnen mit ganz ausgezeichnetem Geschmack, die die schönsten Stücke zaubern können. (Ganz im Gegenteil zu mir, die so untalentiert und ungeduldig ist.)


Die Wunschliste ist doch ganz schön lang geworden, oder? :) Bald gibt es auch noch eine Auswahl der Spielzeuge und der Ausstattung, die uns noch fehlen.

Bei all diesen Wünschen und Ideen finde ich, dass jedes Geschenk ganz besonders ist durch den Schenkenden. Jedes Geschenk, das durchdacht und eine Aufmerksamkeit für unseren Minimann ist, hat für mich eine besondere Bedeutung. Egal, ob es in Form einer kleinen Wunscherfüllung bei (zu) teuren Klamotten ist oder eine schöne Kleinigkeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen